Startseite | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Produkte » Wälzlager Standard

Wälzlager

Die Hauptgruppe Wälzlager kennzeichnet alle Arten von Lager sowohl Kugellager als auch Walzenlager und Nadellager ! Auf dieser Seite sind die gängisten Gruppen dargestellt.

Katalog hierzu (PDF) finden Sie im Bereich "Downloads Kataloge"

Rillenkugellager

Rillenkugellager

sind die einfachsten und am häufigsten verwendeten Lager:
Geeignet für sehr hohe Drehzahlen
Geeignet für mittlere radiale und axiale Belastungen in einer oder beiden Richtungen
Verschiedene Dichtungs- und Schmierstoff-Varianten für unterschiedliche Betriebsbedingungen erhältlich
Zahlreiche Radialluft- und Toleranzklassen für unterschiedliche Betriebsbedingungen erhältlich
Norm: DIN 625
Baureihen: 600, 6000, 6200, 6300, 6400, 1600; Dünnring: 61800, 61900
Anwendungsbeispiele: Elektromotoren, Maschinenbau allgemein, Industriegetriebe, Pumpen, Landmaschinen

Einreihige Kegelrollenlager

Kegelrollenlager

sind zerlegbare Radiallager:
Geeignet für hohe Radiallasten und Axiallasten (in einer Richtung)
Aufnahme von Kippmomenten
Gepaart zur Aufnahmen von Axialbelastungen in beide Richtungen
Normen: DIN 616, DIN 720
Baureihen: 30200, 30300, 31300, 32000, 32200, 32300, 33000, 33100, 33200
Anwendungsbeispiele: Getriebe, Pumpen, Kompressoren

Die Integral-Kegelrollenlager der Baureihe IKOS


sind abgedichtete, einbaufertige, nicht-zerlegbare Lagereinheiten.

Zylinderrollenlager

Zylinderrollenlager

verfügen über die folgenden Schlüsselmerkmale:
Einreihige (N, NJ, NU und NUP) und zweireihige (NN und NNU) Bauformen erhältlich
Käfig-Varianten: Messing (M) Polyamid (TVP) und Stahlkäfig (J)
Geeignet für hohe Radiallasten
Für hohe Drehzahlen
Einfache Montage – Innen- und Außenringe lassen sich getrennt montieren
Vollrollige Ausführungen erhältlich für noch höhere Radialtragfähigkeit
Normen: DIN 616, DIN 5412/Teil 1
Anwendungsbeispiele: Industriegetriebe, mechanische Pressen, Elektromotoren, Pumpen und Kompressoren, Fahrmotoren und Achslagerungen für Schienenfahrzeuge, Stahlwerke

Pendelkugellager

Pendelrollenlager

sind nicht zerlegbare, zweireihige Radiallager: Ausgezeichneter Ausgleich von Schiefstellungen dank der kugeligen Außenringlaufbahn.
Geeignet für niedrige und mittelhohe Radiallasten und niedrige Axiallasten
Erhältlich in offenen und gedichteten Ausführungen und mit konischer Bohrung (Zusatz K)
Normen: DIN 616, DIN 630
Baureihen: 1200, 1300, 2200, 2300, 11200, 11300
Anwendungsbeispiele: Landmaschinen, Chemie, Pumpen

Schrägkugellager

Schrägkugellager

sind in einreihigen und zweireihigen Ausführungen erhältlich.
Aufnahme von axialen und radialen Belastungen
Geeignet für hohe Drehzahlen
Offene und gedichtete Ausführungen erhältlich
Hohe Steifigkeit
Normen: DIN 616, DIN 628
Baureihen: einreihig: 7200, 7300
zweireihig: 3200, 3300, 5200, 5300
Anwendungsbeispiele: Reduziergetriebe, Landmaschinen, Pumpen

Pendelrollenlager

Pendelrollenlager

sind nicht-zerlegbare, zweireihige Radiallager mit tonnenförmigen Rollen.
Hervorragender Ausgleich von Schiefstellungen
Geeignet für hohe Radiallasten
Für niedrige bis mittlere Drehzahlen
Normen: DIN 616, DIN 635/Teil 2
Baureihen: 21300, 22200, 22300, 23000, 23100, 23200, 23900, 24000, 24100
Anwendungsbeispiele: Schwermaschinen (z.B. Bau- und Bergbaumaschinen), Walzwerke, Getriebe, Schüttelsiebe

Axial-Rillenkugellager

Axiallager

sind zerlegbare Axiallager
Erhältlich in einseitig und zweiseitig wirkenden Ausführungen
Geeignet für relativ hohe Axiallasten
Für niedrige bis mittlere Drehzahlen
Normen: DIN 616, DIN 711, DIN 715
Baureihen: 51100, 51200, 51300, 51400
Anwendungsbeispiele: Senkrechtwellen

Axial-Zylinderrollenlager

Axial-Zylinderrollenlager

sind zerlegbare Axiallager
Erhältlich einseitig wirkend (Standard) und zweiseitig wirkend (auf Anfrage)
Geeignet für hohe Axiallasten
Unempfindlich gegen Stoßlast
Für niedrige bis mittlere Drehzahlen
Normen: DIN 616, DIN 722
Baureihen: 81100, 81200
Anwendungsbeispiele: Spritzgußmaschinen, Pressen

Laufrollen

Laufrollen

sind nicht zerlegbare Kugellager mit extra-dickwandigen Außenringen
Geeignet für hohe Radiallasten, einschließlich Stoßbelastung
Ausgestattet mit schleifenden Dichtungen als Verunreinigungsschutz
Norm: DIN 616
Baureihen: 361200, 305700, 305800, 306700, 306800
Anwendungsbeispiele: Transportbänder


Stützrollen

Stützrollen

sind entweder Nadelrollen- oder Zylinderrollenlager mit einem dickwandigen Außenring
Geeignet für hohe Radiallasten, einschließlich Stoßbelastung
Oft mit einem balligen Außendurchmesser zur Vermeidung unzulässiger Kantenspannungen
Norm: DIN 616
Baureihen: STO, RSTO, NA2200, RNA2200, NATR, NATV
Anwendungsbeispiele: Nockenantriebe, Laufspuren, Transportbänder

Gehäuselagereinheiten

Gehäuselager und Einheiten

Gehäuselagereinheiten bestehen aus einem gegossenen oder gestanzten Gehäuse mit einem eingesetzten Lager.Gehäuselagereinheiten bieten einfache, wirkungsvolle und zuverlässige technische Lösungen bei geringem Aufwand für Konstruktion.
Gehäuse: Grauguss oder gestanztes Stahlblech, teilweise auch in rostfreien Materialien erhältlich
Lagereinsatz: AY...NPPB, GAY...NPPB, GYE...NPPB, GE...KRRB, RAE...NPPB, GRAE...NPPB
Anwendungsbeispiele: Stahlindustrie, Schwermaschinen, Landmaschinen, Transportbänder

Wälzlager in zölligen Abmessungen

werden in den folgenden Produktgruppen nach diversen Britischen (BS) Normen gefertigt:
Rillenkugellager
Schrägkugellager
Zylinderrollenlager